Copán - Honduras

Map Copan

 

 

 

Im subtropischen Hügelland im Westen von Honduras liegt die Tempelstadt Copán. Es war eine der größten Städte der Maya. Nur ein kleiner Teil des Siedlungsgebietes der Maya befindet sich auf hondurianischem Boden. Es war der östlichste der großen Maya-Stadtstaaten. Für die Maya lag Copán daher am Rand ihres Universums. Die Stadt wurde sicher schon im 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung gegründet. König 18-Kaninchen, war für die Errichtung vieler der erhaltenen Bauwerke des Ortes verantwortlich. Die Architektur, die während seiner Herrschaft entstand, zeigt ein starkes Interesse an kosmischen Strukturen. Viele der Stelen auf dem großen Platz in Copán zeigen 18-Kaninchen in Gestalt der verschiedenen Charaktere der Schöpfungsmythen der Maya. Die Lage der Stelen bezieht sich auf die Bewegungen der Planeten.