Chichen Itza - Mexiko

Map Chichén Itzá

 

 

 

 

Chichén Itzá im Norden der Halbinsel Yucatán war eine der letzten großen Maya-Städte. Der Name bedeutet "An der Quelle der Itzá" und bezieht sich auf zwei Cenoten (Dolinen), die nicht nur Wasser boten, sondern auch als göttlich angesehen wurden. Seine Gründer waren zu Beginn des 6. Jhdt die Itzá, die vermutlich aus dem Petén im heutigen Guatemala einwanderten. Die Bauten stammen aus zwei verschiedenen Kulturperioden. Die aus der Zeit zwischen 6. und 10. Jhdt stammenden Gebäude im Puuc-Stil und die neueren Gebäude welche unübersehbare Merkmale der toltekischen Baukunst aufweisen. Die Tolteken kamen im Jahr 987 aus dem Zentralen Hochland nach Chichén Itzá und unterwarfen seine Bewohner.